Latein für alle Fälle: Wie man nicht an das Ende des Lateins kommt #1

Ist Latein tot?

Keineswegs!

Latein erlebt in der heutigen Zeit ein erstaunliches Revival. Nicht nur inspiriert die römische Antike zahllose Filme und Serien, darunter »Rome«, »Gladiator«, »Die Letzte Legion« oder »Der Adler der Neunten Legion«, sondern es finden auch diverse Sprüche und Redewendungen den Eingang in die Alltagssprache. Laut lachen musste ich dann, als ich meinen Namen wortwörtlich ins Lateinische übersetzte: Nicolaus Paficator Turbo. Dann hoffe ich doch, dass mein Leben irgendwann den Turbolader zündet…Ich selbst versuche stets, lateinische Redewendungen in meine Sprache einzubinden. Einige davon werde ich hier aufzählen, um ein wenig römische Schlagfertigkeit in den Alltag zu bringen:

Alea iacta est! (Der Würfel ist gefallen) Das hätten sich einige Glücksspieler zu Herzen nehmen sollen, bevor sie aus dem Casino geworfen wurden. Merke: Immer die Wahrscheinlichkeit bedenken und bei Betrug sind die Gorillas in den großen Casinos eher nicht nett.

Amor vincit omnia (Die Liebe besiegt alles) Mag sein, aber gegen einen Ehestreit ist sie auch nicht gefeit. Gegen die Eifersucht sowieso nicht.

O dulce nomen libertatis! (Oh süßer Name Freiheit!) Dem kann ich nur zustimmen. Heutzutage eher süß-sauer, wenn Algorithmen unser Leben bestimmen, wir auf Schritt und Tritt von der Technik verfolgt werden und Apps die Perfektion für uns zusammenstellen. Freiheit, wo bist du nur?

Quod sis, esse velis! (Was du bist, sollst du sein wollen) Selbstoptimierung war in der Antike nicht so »in«, wie schon der gute Martial sagte. Ein wenig Bescheidenheit täte jedem gut.

Boni viri lacrimabiles! (Gute Männer weinen leicht) Auch Männer sind nur Menschen. Kommt nur beim anderen Geschlecht nicht so gut an, wenn der Partner weinend sein Taschentuch zieht, wenn (Achtung Spoiler!) Maximus am Ende von »Gladiator« stirbt.

Docti male pingunt! (Gelehrte schreiben schlecht) Aus dem Leben entspringen für gewöhnlich die besten Geschichten. Zweifellos. Wenn ich dann einen Aufsatz über »Die Entwicklung der Margarineindustrie am Unteren Niederrhein im ausgehenden 19. Jahrhundert«lese, bestätigt sich dieser Spruch allemal. Das kommt davon, wenn man zu lange im Elfenbeinturm sitzt.

Homo homini lupus est! (Der Mensch ist des Menschen Wolf) Dieser Satz der hobbes’schen Staatsphilosophie begegnet mir jeden Morgen beim Einsteigen in die Regionalbahn. Aus Freunden werden erbitterte Feinde, jeder legt seine Menschlichkeit ab und wird zum Tier. Stehen möchte niemand!

Fortes fortuna adiuvat! (Fortuna hilft den Mutigen) Irrtum! Als erstes kassiert man eine Abmahnung, dann steht man mitsamt Grünpflanze auf der Straße. Mut ist nur ein schöner Gedanke. In Wahrheit heißt es ein Leben lang ducken.

Laudamus veteres, sed nostris utimur annis! (Wir loben die alten Zeiten, leben aber in den unsrigen) Zeiten ändern sich eben und daran ist nichts zu enden. Wer ewiggestrig ist, wird niemals morgig sein.

Ne quid nimis! (Halte Maß in allem) Sagte Seneca, der im Laufe seiner philosophischen Tätigkeit ein unfassbares Vermögen anhäufte, das nur noch vom Kaiser selbst übertroffen wurde.

Bis repetita non placent! (Wiederholungen gefallen nicht) Mag sein, aber warum sind dann die Unterrichtsmethoden immer noch die gleichen wie im Mittelalter? Leben wir vielleicht sogar noch im Mittelalter?

Errare humanum est! (Irren ist menschlich) Ein Satz, den ich mir immer beruhigend zu murmele, wenn ich im Prüfungsstress stecke, aber es gibt so viele Irrtümer, die Millionen Menschen das Leben gekostet haben. Das Challenger-Unglück, der Tonkin-Zwischenfall und Weiteres. Manchmal ist es doch besser, nicht zu irren, sondern nichts zu wissen.

Finis Coronat Opus (Das Ende krönt das Werk) Oh ja! Ich bin selbst so jemand, dem es früher nicht leichtgefallen ist, nicht schon das Ende anzusehen, wenn ich ein neues Buch geschenkt bekam.

Vale! Bis zum nächsten Mal

Niclas Frederic Sturm (alias Nicolaus Pacificator Turbo) 

Quelle: http://geschichtsverein-koengen.de/RoemSprichwort.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s