7 ungewöhnliche #Tipps zum Schreiben eines Buchs

Selbstzweifel sind die Laster eines jeden Schriftstellers. Ich bemerkte, dass ohne Zweifel das Schaffen von Kunst nicht möglich sei. Die größte Schwierigkeit für mich war es aber stets, eine Geschichte zu finden. Nicht notwendigerweise zu erfinden. – Aus dem Nachwort von „Das Feuer des Himmels“ 

„7 ungewöhnliche #Tipps zum Schreiben eines Buchs“ weiterlesen

Paragons of Awkwardness #5

V


Das Restaurant

In meiner Wohnung konnte es im Herbst ziemlich kalt werden. Die Zentralheizung tat nur selten ihren Dienst und dann auch noch antizyklisch: Ich Sommer war es meist zu warm, um sich dort aufzuhalten und im Winter froren selbst Eisbären. Vor einiger Zeit hatte ich in einem Fitnessstudio in einem ehrgeizigen Wettkampf einen Koloss besiegt und seine damalige Freundin hatte ihre Beziehung auf »terminiert« umgestellt. Sie hatte mir ihre Nummer gegeben und wir standen in regem Kontakt. Was mir nur manchmal wunderte war, dass meine Geschenke per Brieftaube nie ankamen, geschweigedenn meine Telegramme, wenn ich einmal keinen Empfang hatte. Aber mit diesen Wirkungen musste ich leben. Eines Abends lud ich sie zu mir ein, ich hatte für den späteren Abend einen Tisch in einem sehr guten Restaurant reserviert, das mir einer meiner Freunde empfohlen hatte. Ich dachte, ich könnte seinem Urteil trauen.

„Paragons of Awkwardness #5“ weiterlesen

Erste Rezension! (Jubel)

Salve!

Heute erhielt ich meine erste Rezension für meinen Roman »Das Feuer des Himmels« per E-Mail. Ein großartiges Gefühl!

Unter der Rubrik »Kritiken und Rezensionen« findet ihr die Rezension.

Viele Grüße,

Niclas Frederic Sturm

Paragons of Awkwardness #4.5 – Die Fortsetzung

IV


Das Fitnessstudio Pt. II

Was hatte ich mir nur dabei gedacht? Ich hatte in einem Anflug von Eifersucht und Selbstüberschätzung einen Koloss herausgefordert, der zum Frühstück vermutlich Rinderhoden verspeiste und Blut aus Menschenopfern trank. In welcher Fitness-Disziplin vermochte ich gegen ihn zu bestehen? Andererseits hatte es Vorteile, wenn ich gegen ihn antrat, mein Mut würde bald das Gespräch in der Szene sein und ich ein Held der Schwachen (buchstäblich!) und Unterdrückten. Und nun würde er mich zum Frühstück verspeisen. „Paragons of Awkwardness #4.5 – Die Fortsetzung“ weiterlesen

Das Spiel der Anspielungen


Zu schreiben bedeutet gleichzeitig immer, etwas zu sagen. Die Schrift ist eine Aussage aus Lettern, die gesprochene Sprache an einem Ort fixieren. Für Autoren muss es selbstverständlich das Ziel sein, einen Schreibstil zu entwickeln, der es dem Leser ermöglicht die Aussage eines Textes zu verstehen. Das explizite sollte ein Autor beherrschen. „Das Spiel der Anspielungen“ weiterlesen