Streifzug zu Viert

Ein Streifzug durch die Nacht ist immer etwas Besonderes. Alle Eile streift man ab, wenn man — während es alle Menschen von den Straßen zieht — diese erneut betritt und den Blick ziellos suchend umherschweifen lässt. Weniger ist man auf der Suche nach einem konkreten Ziel, einem bestimmten Ziel, sondern versucht dies erst zu entdecken. „Streifzug zu Viert“ weiterlesen

Chinesische Geschichten

Salve! Nach langer Zeit wieder ein Eintrag von mir. Hier ist eine Erzählung, die ich während meiner Reise durch China während einer Fahrt über den Yangtze geschrieben habe. Viel Spaß!

„Chinesische Geschichten“ weiterlesen

Eiskalte Reise – »Der Husky«

»Der Husky« ist eine meiner früheren Kurzgeschichten von vor vier Jahren. Offen gestanden hatte ich sie aus purer Einfallslosigkeit geschrieben, der Protagonist ist ein Husky namens »Pancake« :).

Ich wünsche frohes Frieren.

Brrr.

„Eiskalte Reise – »Der Husky«“ weiterlesen

Wieder da!


Back again!

Am Samstag bin ich nun aus der schönen, aber sehr verregneten Insel Hibernia zurückgekehrt. Eine wenig erholsame Zeit mit einem eher ungewöhnlichen Schlafrhythmus (max. 4 Stunden Schlaf pro Tag). Einen Großteil meines Tages verbrachte ich damit, zu essen, abends bewegte ich mich unsicher durch die Stadt, da viele Pubs erst für 18-Jährige geöffnet waren. Nach meiner Rückkehr verfasste ich die sechste Folge von »Paragons of Awkwardness«, die wie immer am Mittwoch erscheinen wird. »Back to the roots« ist das Motto. Ich habe mir viele Gedanken über meinen Blog gemacht. Ich musste mir klar werden, was ich damit erreichen wollte. Bloß einen Internetauftritt für mich als Autor oder doch eine zweite Existenz im Netz? Ein wenig ziellos wirkten manchmal meine Beiträge. Es ist nicht sehr einfach, denn in meinem Kopf spukt das eine oder andere Gespenst herum. Daneben hat für mich meine Schulzeit wieder angefangen und wird eine zeitliche Belastung darstellen. Ich hoffe, dass ich wenigstens die Mittwoch-Folgen aufrechterhalten kann. Eine interessante Alternative zu »PoA« habe ich bereits im Kopf. So werde ich ein wenig Abwechslung schaffen, auch um mich durch die tristen Herbsttage zu schleppen, die zweifellos auf uns zukommen werden.

Bis dahin!

Niclas

Mi dispiace però…


Eine kleine Ankündigung

Salvete lectores,

ich werde vom 13. bis zum 18. September in Irland auf einer Studienfahrt sein. Ich habe es bisher noch nicht geschafft, einen sechsten Teil von Paragons of Awkwardness zu verfassen und werde die Zeit nutzen, kreative Inspiration zu generieren, sollte das mir denn gelingen. Ich werde jedoch ein Fragment meiner schriftstellerischen Vergangenheit (eine Kurzgeschichte) veröffentlichen. Da mich in Irland vermutlich kaltes Wetter erwartet, wünsche ich wärmste Grüße.

Bis dahin!

Niclas