Ich war in Arkadien I

Die Geschichte eines Autors, der nach Inspiration sucht und eine Reise antritt, die Quelle der menschlichen Inspiration zu ergründen.

„Ich war in Arkadien I“ weiterlesen

Bchustabnegreihct

Ich fgrae mcih imemr, ob Rcehtshcrebinug für Txete so wchiitg ist. Dnen mietsens ekrnent man acuh so, was der Aotur sgaen mcöhte. Alerldnigs ist das rcichtgie Shceirben in usnerer Gselslcahft enie Knotenvion, onhe die die Kmomuntikaion eormn shcwer wräe. Wnen jdeer so shceibren wrüde wie ich jeztt, dnan gbäe es nur ncoh Choas. Acuh hbae ich scohn in dseeim Monemt Shcriewrigkieten deisen Txet zu vrefsasen, da die Aotukrroketur stndäig mienen Txet breihctigt.  Veilliecht stcket in deeism Wrek aebr enie gheeime Btochsfat, zu eniem Shctaz veilliecht?

Ich stllee mir greade vor, wie ihc huete afuwchae und nur ncho so dneken knönte, ich gauble, ich wrüde whansninig. Jtetz msus ich areb esrt mal wsa fürhsütkcen, veilchen eienn Bchustbaneslaat.

Ncilas Ferdreic Sutrm