Die Erben des Boccaccio

Die Erben des Boccaccio ist mein aktuellstes Projekt und mein zweiter Roman. Es geht um einen alternden Schriftsteller, der sich nicht damit zufrieden gibt, Fiktion zu erschaffen, sondern versucht, Romane in der Wirklichkeit umzusetzen. Seinem Blutdurst sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Hauptperson ist der Reisende, ein Mann, der aus den Vereinigten Staaten nach Florenz reist, um sich dort niederzulassen. In den nächsten Wochen wird er in den Bann einer geheimnisvollen Frau gezogen. Und was hat es mit dem rätselhaften Bildermörder auf sich, der in der Stadt umgeht? Ein junger, ehrgeiziger Staatsanwalt ermittelt gegen ein Phantom. Über allem droht der Schriftsteller, der unbestrittene Gott der Stadt.

Schattenhafte Gestalten folgen ihnen verdeckt und überwachten jeden ihrer Schritte. Ein diabolischer Mechanismus war in Gang gesetzt worden. Zahnrad um Zahnrad griff ineinander. Ein grausamer Gigant erwachte und ließ die Stadt vor sich niederknien. Gierig schickte er seine Schatten aus, ihr furchtbares Werk zu verrichten. Es begann der Krieg des Einen gegen alle. Er war der Gott der Stadt. – Die Erben des Boccaccio, Niclas Frederic Sturm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s